Natur, Folklore und Avantgarde

Samstag, 22. Juni 2019 - 19:30

Naturklänge und Volksmusik: Sie verschmelzen bei Bartóks moderner Tonsprache zu einer Synthese. Selbst in seinen komplexesten Werken schafft es Bartók, Elemente der Volksmusik mit ausgeklügelter Kontrapunktik zu kombinieren. Das Streichquartett und die Rhapsodie dienen als Beweis dieser einzigartigen Kunst.


Flyer Juni

Tickets / Location

  • Programm

  • Béla Bartók (1881-1945) Im Freien für Klavier (1926)
  • Béla Bartók Rhapsodie Nr. 2 für Violine und Klavier (1928)
  • Zoltán Kodály (1882-1967) & Béla Bartók Lieder für Kinderchor
  • Béla Bartók Streichquartett Nr. 4 (1928)

  • Musiker

  • Quatuor Diotima
  • Luzerner Kantorei
  • Andriy Dragan Klavier